Freitag, 28. August 2009

Tutorial colorieren auf Serviette / coloring on napkin

Heute nun will ich endlich meine Versprechung erfüllen:

Ihr benötigt:
You need:

Weiße Serviette
Stazon oder Archival Ink schwarz
Polychromos und Babyöl (benutze ich) es sollen aber auch funktionieren: Copics, markers (SU, Le Plume; Faserstifte), Prismas oder Aquarellstifte mit Öl vermalen (nicht mit Wasser-Serviette zerreißt)

white napkin
Stazon or Archival ink pad black
Polychromos and babyoil (this is what I take) but other people have used: Copics, markers (SU, Le Plume ect.) Prismacolors or watercolor pens with oil (not with water this will soften the napkin)

Ich benutze zum coloriern immer die schon "rund" gemalten Polys. Also nicht vorher anspitzen. Dann reißt die Serviette nicht.
Ich male sehr vorsichtig das Motiv aus.

I take my polychromos which are round on the top from all the coloring, so they can not soften the napkin and paint the whole image


Dann nehme ich mit den Papierwischern das Öl auf und gehe sehr vorichtig in kreisenden Bewegungen über den Abdruck. Danach gehe ich mit den Polychromos über die Stellen die dunkler seien sollen.

Then I take the paper wiper ? with oil and go carefully with circled movements over the whole image. After this I go again with my polys over the parts which should be darker.



Das wiederholt man dann bis zum gewünschten Ergebnis.
This you can do so often you like, but carefully


Das wär's auch schon!
And that's it!!!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir nen Kommentar hinterlaßt damit ich weiß ob es verständlich war oder ihr noch fragen habt.

It would be very kind to leave a note, so what I know if this is good explained or you need further help...

Alles Liebe und danke




Kommentare:

  1. also, ich finde deine tassen ja immer hammerstark.
    es hört sich soooo einfach an, wie du es hier beschreibst, hoffentlich klappt das dann diesmal bei mir.
    vielen lieben dank
    Sanny

    AntwortenLöschen
  2. Daaaanke schön für die Anleitung, ich bekomm das
    bestimmt nicht so schön hin :-(

    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. sehr schön erklärt und tolle Bilder

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Franca,

    das ist sehr verständlich, bin überrascht, das wäre ja dann genauso wie beim Colorieren eines normalen Abdrucks auf Karteikarte? Verstehe ich doch richtig, oder?

    Ich werd das auf jeden Fall nach meinem Urlaub ausprobieren!!!
    Ach ja, bei den Tassen, welche *Rohlinge* nimmst Du da? Gibts da was, das Du empfehlen kannst?
    Kannst mir ja bei den Elfen PN schreiben bütte*g

    LG

    Heide

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen, liebe Grüße nach Lauchhammer aus Schipkau ;-) Schöne Sachen bastelst du ! Bin auch im Kreativtauschforum ;-) Wir sehen uns ;-))
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  6. klasse erklärt :o)
    Dankeschön!!

    eine Frage hätte ich allerdings, von welcher Firma ist dieser wunderschöne Stempel?

    LG
    Yvo

    AntwortenLöschen